Ölzieh-Kur

Seit einigen Jahren ein “Geheimtipp” in der Naturheilszene

Die Ölziehkur ist eine geradezu ideale Selbsthilfemethode, die wertvollste “Perle der russischen Volksmedizin”. Sie kann bei ganz unterschiedlichen Krankheiten oft erstaunlich schnell helfen. Kaum eine andere Naturheilmethode entgiftet den Körper auf einfachste Weise so gründlich wie die Kur mit Sonnenblumenöl. Außerdem schützt die regelmäßige Ölsaug-Praxis sehr wirksam vor gefürchteten chronischen Leiden.

Die Anwendung

Morgens vor dem Frühstück wird ein Esslöffel Sonnenblumenöl in den Mund genommen. Es darf unter keinen Umständen geschluckt werden sondern wird 10-15 min. langsam im Mund hin und her bewegt und dabei ständig zwischen den Zähnen hindurchgepresst. Dies sollte in Ruhe und ohne Hektik stattfinden. Das Öl wird während dieser Prozedur immer dünnflüssiger, da es sich mit Speichel anreichert. Danach wird es ausgespuckt und sollte dann eine, milchige Farbe haben. Nun muss der Mund mehrmals gründlich mit Wasser gespült werden und danach werden die Zähne mit einer Zahnbürste gereinigt. Die Anwendung kann durchaus zweimal täglich durchgeführt werden. Um Erfolge zu erzielen, muss dies konsequent über mehrere Wochen stattfinden.

Durch die Ölziehkur wird folgendes erreicht:

  • Bindung von belastenden Gift- und Schlackenstoffen sowie von Krankheitserregern
  • Stärkung des körpereigenen Immunsystems
  • Entlastung der Haut in ihrer Funktion als Entgiftungsorgan
  • Vermeidung allergischer Reaktionen der Haut
  • Vorbeugung gegen Hautinfektionen
  • gibt der Haut ihre natürliche Schönheit zurück
  • beugt Zahnfleischbeschwerden vor
  • die Zähne werden weißer