Basen und Säuren

Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt ist Voraussetzung für die innere Harmonie in unserem Körper. Ist die wichtige Harmonie von Säuren und Basen im Gleichgewicht, funktioniert der Stoffwechsel und wir fühlen uns wohl.

Ursachen der Übersäuerung

Eine basenreiche Ernährung fördert den Erhalt Ihrer Gesundheit. Ideal sind frisches Obst und Gemüse. Sie sind die wichtigste Quelle für basische Vitalstoffe und sollten deshalb in Ihrem Speiseplan überwiegen. Dabei ist nicht alles “sauer”, was sauer schmeckt. So haben z. B. Zitronen oder Essig aufgrund des Gehalts an basisch wirksamen Mineralstoffen einen positiven Einfluss auf den Säure-Basen-Haushalt, denn die enthaltenen Säuren werden im Körper neutral abgebaut. Die meisten der früher wertvollen Nahrungsmittel weisen die für den Körper lebensnotwendigen basischen Vitalstoffe heute in deutlich geringerer Menge auf.

Gründe dafür sind z. B. eine Verarmung der Böden durch den sauren Regen und eine auf Massenproduktion ausgerichtete Landwirtschaft. Vor allem durch die industrielle Verarbeitung von Lebensmitteln werden die noch vorhandenen basischen Vitalstoffe weiter reduziert. Hinzu kommt, dass wir uns in der Regel zu “sauer” ernähren. Der verstärkte Genuss von Fleisch und Fett, dazu Nikotin, Alkohol und Koffein steigert die Säurebelastung in unserem Körper zusätzlich. Auch Umwelteinflüsse sowie körperliche und seelische Belastungen tragen zur Entstehung von Säuren bei und stören das harmonische Säure-Basen-Gleichgewicht.

Entschlackung und Entsäuerung beim Fasten

Können Säuren nicht mehr ausreichend ausgeschieden werden, muss der Körper zur Aufrechterhaltung optimaler Stoffwechselbedingungen diese Säuren aus dem Verkehr ziehen.” Dies geschieht durch Einlagerung von Säuren im Bindegewebe, das aufgrund seiner physikalischen Beschaffenheit besonders geeignet ist, Säuren aufzunehmen: vergleichbar mit einem Schwamm, der sich voll Wasser saugt.

Da beim Fasten unser Körper verstärkt Säuren ausscheidet, kann es vereinzelt zu einer Wasseransammlung im Bindegewebe kommen, oft einhergehend mit Kopfschmerzen. Dies ist nicht verwunderlich, sondern nur ein Zeichen der intensiven Entgiftung, wenn diese Symptome auftauchen. Diese körperliche Reaktion zeigt jedoch auch, dass die Entgiftungsorgane (speziell die Nieren) überfordert sind.

Hier wäre neben anderen Maßnahmen die Einnahme von Basica zu empfehlen. Denn Basica bindet die freigesetzten sauren Stoffwechselprodukte und dadurch können die Giftstoffe besser ausgeschieden werden. Dies führt zu einer deutlichen Verbesserung des Wohlbefindens. Basica enthält eine ausgewogene Kombination basischer Mineralstoffe und Spurenelemente. Die organisch gebundenen Mineralstoffe Magnesium, Calcium, Kalium und Natrium tragen zur Harmonisierung des Säure-Basen-Haushalts bei. Die Spurenelemente ergänzen Ihre Nahrung. Basica ist in Apotheken, Reformhäusern, und Drogerien erhältlich.